20.12.2018
Kategorie: News

Auszeichnung für exzellenten Forstwissenschaftler: Thurn und Taxis Förderpreis für die Forstwissenschaft 2018 verliehen


v.l.n.r.: Dr. Franz Rieger als Vertreter der Stadt Regensburg, Rektor Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hubert Hasenauer (Boku Wien), Preisträger Dr. Mathias Neumann (Boku Wien), I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann (TUM) und Studiendekan Prof. Dr. Michael Suda (TUM)

v.l.n.r.: Dr. Franz Rieger als Vertreter der Stadt Regensburg, Rektor Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hubert Hasenauer (Boku Wien), Preisträger Dr. Mathias Neumann (Boku Wien), I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann (TUM) und Studiendekan Prof. Dr. Michael Suda (TUM)

v.l.n.r.: Preisträger Dr. Mathias Neumann (Boku Wien), Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann (TUM) und I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis

v.l.n.r.: Preisträger Dr. Mathias Neumann (Boku Wien), Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann (TUM) und I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis

Am 19. Dezember 2018 wurde im glanzvollen Ambiente des Schlosses St. Emmeram in Regensburg der Thurn und Taxis Förderpreis 2018 für die Forstwissenschaft verliehen. Der Präsident der Technischen Universität München, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, überreichte im Beisein von I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis und Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hubert Hasenauer, Rektor der Universität für Bodenkultur Wien, den mit 6.000 Euro dotierten Förderpreis an Dr. Mathias Neumann von der Universität für Bodenkultur Wien. Das Preiskuratorium ehrte Dr. Neumann für seine hervorragende Doktorarbeit zum Thema "Estimating Net Primary Production using remote sensing and terrestrial forest inventory data".

Dr. Neumann beschäftigte sich in seiner Dissertation mit der Frage, wie man für große Waldgebiete der Erde auf der Ebene von Ländern und Kontinenten konsistente Produktivitätsdaten unabhängig von fehlenden terrestrischen Informationen abschätzen kann. Dazu verknüpfte Dr. Neumann Daten des MODIS Satelliten, der mittels Vegetations- und Klimadaten die Nettoprimärproduktion (NPP) in Wäldern weltweit mit einer 1x1 km Auflösung berechnet, mit Inventurdaten, die aus terrestrischen Waldinventurdaten von 13 europäischen Ländern hergeleitet wurden. Als Ergebnis seiner Studie konnte auf Basis europäischer Wetterdaten ein neuer Datensatz erstellt werden, der genauere räumliche Daten zur Nettoprimärproduktion von europäischen Wäldern verfügbar macht.

Im Anschluss an die Preisverleihung hielt Prof. Dr. Andreas Rigling von der Eidgenössischen Forschungsanstalt Wald, Schnee und Landschaft (Birmensdorf, Schweiz) einen vielbeachteten und hervorragenden Festvortrag zum Thema "Schweizer Wälder im Klimawandel - Hotspots, Extreme, Trends, Maßnahmen". Der Vortrag stieß auf sehr großes Interesse bei den Zuhörern.


Über den Thurn und Taxis Förderpreis für die Forstwissenschaft
Mit dem 1978 gestifteten Thurn und Taxis Förderpreis für die Forstwissenschaft sollen nach dem Willen des Stifters, S.D. Johannes Fürst von Thurn und Taxis, junge Akademiker und Akademikerinnen ausgezeichnet werden, die sich durch hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Forstwissenschaften während des Studiums und danach hervorgetan haben. Jedes Jahr ehrt der Stiftungsrat einen außergewöhnlichen Nachwuchswissenschaftler einer in- oder ausländischen forstwissenschaftlichen Fakultät oder Forschungsanstalt.